Die Corona-Pandemie ist voll im Gange und überall wimmelt es nur so von Verschwörungstheorien. Ich persönlich nehme das Thema sehr ernst und glaube nicht daran, dass es sich hierbei um eine Verschwörung handelt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich mir gerne mal einen Spaß erlaube. Es folgen nun 5 geschmacklose Verschwörungstheorien, die sich mein gestörtes Gehirn zusammengereimt hat.

Ziel soll dabei sein, dem Leser klar zu machen, wie absurd einfach es ist, eine plausible Geschichte zu einem ernsten Thema zu erfinden und man nicht jeden Mist glauben, sondern stattdessen das Kernthema ernst nehmen soll. Ich garantiere, dass ich für jede einzelne Geschichte, nicht länger als 5-10 Minuten investiert habe. Hätte ich in einer meiner erfundenen (!) Theorien einige Stunden mehr Arbeit und Kreativität zur Plausibilität investiert, könnte ich damit sicherlich einige Menschen dazu bringen, dieser Theorie Glauben zu schenken. Und nicht nur ich könnte das, sondern wirklich jeder.

Ich möchte an dieser Stelle mein Beileid an alle Betroffenen aussprechen und ein großes Dankeschön an all diejenigen, die unsere medizinische und weitere Versorgungen aufrechterhalten.

Bitte nimm diesen Beitrag mit Humor – solltest du anstößigen Humor nicht vertragen können, bitte ich dich, diesen Beitrag nicht weiterzulesen. Geh einfach weg und lass dir deine Stimmung nicht wegen meines Quatsches versauen.

Nochmal: Die folgenden Theorien sind von mir frei erfunden.

#1 Das Klima retten

Schon lange redet man davon, doch niemand mag es wohl ernst genug nehmen. Unser Planet steht kurz vor dem Untergang. Der Klimawandel hat uns in seiner Gewalt und ist kaum aufzuhalten. Der totale Wechsel auf Wind- und Solarenergie ist einfach zu teuer. Außerdem würden darunter viel zu viele Unternehmen leiden.

Die Regierungen aller Länder dieser Welt haben sich hinter dem Rücken der Bevölkerung zusammengesetzt und beschlossen eine Pandemie-Lüge auszusprechen. Das Volk kann so für eine gewisse Zeit in seinem Handeln und Beobachten eingeschränkt und das Klima gerettet werden. Weniger Autos auf den Straßen, stark reduzierter Schiffs-Verkehr und weniger Konsum – das soll den Regierungen wohl reichen, um binnen dieser Zeit ein völlig neues Energienetz aufzubauen, noch bevor der Klimawandel an Überhand gewinnt.

Die ansteigenden Todeszahlen sind dadurch zu erklären, dass die Menschen unglaubliche Panik bekommen, wodurch das Immunsystem extrem geschwächt wird und sich eine massive Grippewelle ausgebreitet hat. Schließlich ist mittlerweile bekannt, dass Körper und Geist nur im Einklang für Gesundheit und Zufriedenheit sorgen können. Dies bestätigen mittlerweile auch anerkannte Mediziner.

 

#2 Die Chinesen falsch verstanden (schon wieder)

Es ist nichts Neues, wenn ich sage, dass Chinesen ständig (!) falsch verstanden werden. Es folgt ein Beispiel:

«Wie sagt man Dieb auf Chinesisch?»
«?»
«Lang-Fing! Und wie sagt man Polizist?»
«?»
«Lang-Fing-Fang!»

Diesmal hätte es aber auch nicht der Chinese sein können, jedoch brauchte ich einen Vorwand für oberen Witz. Denn wir haben schon richtig verstanden: in China fing alles mit Corona an. Alle liefen wild mit Masken herum und ließen sich mit einer Flüssigkeit voll sprühen. Wir dachten dann natürlich gleich an Desinfektionsmittel.

Insidern zufolge, soll es sich in China jedoch gar nicht um das Corona-Virus, sondern um das Corona-BIER (!) handeln! Die Chinesen hatten dieses Bier erst neulich entdeckt und sind völlig ausgeflippt. Die Regierung baute unglaubliche Corona-Bier-Zerstreuungs-Maschinen und brachten das gesamte Land in Ekstase. Masken wurden als eine Art Auffangbehälter getragen, schließlich befanden sich diese direkt am Mund – also dem Teil, mit dem man das Corona-Bier am besten konsumieren kann.

Leider haben es einige Chinesen (mal wieder) völlig übertrieben – maßlos! So konnte es nicht anders kommen – abertausende, stockbesoffene Chinesen wurden der Reihe nach in Krankenhäuser eingewiesen und sind an einer Alkoholvergiftung, aufgrund von zu viel Corona-Bier, gestorben.

Plötzlich werden wohl keine neuen Corona-Fälle mehr aus China gemeldet und trotzdem wird zum Teil weiter gesprüht. Wie deckt sich das mit den eben genannten Aussagen? – vertrauenswürdigen Quellen zufolge, soll die Regierung nun HINTER DEM RÜCKEN DER BEVÖLKERUNG alkoholfreies Paulaner-Weißbier gegen das stark alkoholisierte Corona-EXTRA eingetauscht haben. Ein plausibler Grund dafür, dass die Fallzahlen auf null gesunken sind.

 

#3 der bionische Chip

Keiner will ihn haben, doch die Regierung möchte ihn unbedingt in uns: den bionischen Chip. Mehr Kontrolle, mehr Daten, mehr Spaß. Das erhoffen sich die Regierungen unseres zum Teil noch blauen Planeten durch das Einpflanzen eines bionischen Chips. Doch wie bringt man einen Haufen Menschen dazu, sich diesen Chip einpflanzen zu lassen, obwohl klar ist, dass ihn keiner in sich tragen möchte?

Ganz einfach: man verbreite einen Virus, sorge dafür das viele Menschen ins Krankenhaus müssen und stecke ihnen den Chip durch die Lunge in das Gehirn.

Leider sterben bei diesem Procedere noch einige Menschen, aber „gut übt sich“, meinte, laut einem Insider, Angela Merkel.

 

#4 Angriff der Pflegekräfte

Keine Berufsgruppe erhält so wenig Anerkennung wie die der Pflegekräfte. Sie arbeiten unter unzumutbaren Bedingungen und werden dafür viel zu schlecht bezahlt. Jeder kennt die Lage der Pflegekräfte und jeder hat auch schon den einen oder anderen Streik mitbekommen – jedoch meist ohne großen Erfolg.

„Jetzt reicht’s!“, dachte sich die 23-jährige Patrischa aus Wiedenborstel und bastelte gemeinsam mit ihren zwei Pflegekraft-Freundinnen an einem gemein gefährlichen Virus. Ziel des gemeinen Trios war es, einen so gefährlichen Virus zu verbreiten, dass alle Krankenhäuser dieser Welt dermaßen überfüllt sein werden, dass es kaum übersehbar wird, wie wichtig und unverzichtbar doch die Rolle der Pflegekraft ist.

„Sobald die Seuche rum ist, fordern wir mehr Gehalt“ – So die 22-jährige Chantal (ebenfalls aus Wiedenborstel).

Ob des Trios Plan auch zum Erfolg blüht, bleibt noch abzuwarten. Die drei aber sind voller Zuversicht und planen schon ihren ersten gemeinsamen Urlaub auf Honolulu.

 

#5 Die Flat Earth Society meldet sich zurück

Wie viele von uns wissen, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass unsere Erde gar keine Kugel, sondern eine Scheibe ist. „Flat-Earthler“ nennt man die Gruppe von Menschen, die an diese Theorie glauben und alles daran setzen, immer mehr Menschen von dieser Theorie zu überzeugen.

Durch die Entwicklung und Verbreitung des Corona-Virus will die „Flat Earth Society“ beweisen, dass unsere Erde eine Scheibe ist.

Die Art und Weise, wie sich das Corona-Virus verbreitet, soll anhand verschiedener Modelle und Diagramme physikalisch erklären, wieso unser Planet keine Kugel sein kann. Daniel Shenton, Re-Initiator der „Flat Earth Society“ seit 2004, erklärt die These wie folgt:

Stellen Sie sich eine magnetische Kugel vor, auf der Sie eine Eisenmurmel entlang kullern lassen. Sie werden sehen, dass sich die Murmel Schwung-artig um den Ball herum bewegt und dabei überschneidende, Bogenförmige Wege hinter sich lässt.

Ließe man die Murmel jedoch auf einer Platte rollen, würde sie auf geradem Weg von einer zur anderen Seite rollen.

Schauen wir uns also die geografische Verbreitung des Corona-Virus an, können wir sehen, dass er sich eher wie die Murmel auf einer Scheibe, als auf einer Kugel verbreiten wird. Außerdem müsste die Kugel zuletzt in den USA ankommen, sollten wir in China mit dem Rollen beginnen.

Wie sehr glaubst Du daran, dass es sich bei dier Corona-Pandemie um eine Verschwörung handelt?

Die Abstimmung erfolgt anonym. Es werden keine personenbezogenen Daten von dir benötigt. Du musst dich auch nicht registrieren.

Deine Meinung!

Bewege den Slider uns hinterlasse Deine Meinung.

0

Überhaupt nicht

Sehr

 

 

Facebook Comments